Bimbika: Wie können wir unseren Widerwillen überwinden?

Sri Chinmoy: Wenn wir wissen, dass wir etwas Gutes tun sollen, dann müssen wir unseren Widerwillen als einen ungezogenen Jungen betrachten, als unseren unartigen kleinen Bruder. Stell dir vor, du sagst zu deinem kleinen Bruder: „Komm und iss! Es ist Essenszeit.“ Doch er spielt nur herum und denkt nicht ans Essen. Was machst du in diesem Fall? Du nimmst ihn zur Seite und sagst: „Du musst essen. Sonst erlaube ich dir nicht, hier zu bleiben.“ Zuerst wird er sich widersetzen. Er wird nach dir treten und auf dich losschlagen. Wenn er aber erkennt, dass du viel stärker bist als er, wird er aufgeben. Wir können den Widerwillen als ein Individuum betrachten, als einen äußerst unartigen und boshaften Jungen.

Du musst fühlen, dass du innerlich viel stärker bist als dieser kleine unartige Junge. Du weißt ganz genau, dass deine physische, vitale und mentale Stärke, dein gesamtes Kraftpotential, jenes des Kleinen bei weitem übertrifft. Deswegen kannst du ihn dir bedenkenlos schnappen. Zuerst wird er böse sein und auf dich losschlagen, doch mit der Zeit wird er müde werden. Er wird begreifen, dass du viel stärker bist als er, und auch erkennen, dass du Recht hast. Solange er es nicht besser weiß, weigert er sich, das Richtige zu tun, aber später wird er es mit Freude tun.

Man muss mit dem Widerwillen sehr streng verfahren. Wenn du morgens um sechs Uhr aufzustehen hast und sich Widerwille oder Lethargie einstellen, dann spring ganz schnell aus dem Bett und strecke deine Arme und Beine. Du musst dem Widerwillen mit Schroffheit begegnen und darfst ihm keine Zeit lassen, überhand zu nehmen. Er hat sich in uns über einen langen Zeitraum entwickelt und ist äußerst zerstörerisch. Der Ursprung des Widerwillens liegt im Verstand, nicht im Körper oder in der Lebenskraft – im Verstand, der müßig und lethargisch geworden ist. Bringe also dein Herz früh am Morgen oder im Lauf des Tages zum Vorschein und mach dir bewusst, dass die Kraft deines Herzens jene deines unwilligen Verstandes bei weitem übertrifft.

Sri Chinmoy, Sri Chinmoy antwortet, Teil 9, The Golden Shore Verlagsges.mbH, Nürnberg, 2007
Übersetzungen dieser Seite: Italian , Czech , Russian
Diese Seite kann zitiert werden unter Verwendung des Zitierschlüssels sca 358