Frage: Guru, wenn du von Kämpfen gegen eine feindliche Kraft sprichst, ist das so zu verstehen, dass du dann etwas herab bringst und es injizierst? Oder ist es tatsächlich eine Art Kampf, an dem du teilnimmst? Wie unterscheidet sich das Kämpfen gegen eine feindliche Kraft vom gewöhnlichen Meditieren, wo du Licht und Frieden herab bringst?

Sri Chinmoy: In der Meditation rufen wir Frieden zu uns herab und versuchen voller Ergebenheit zu empfangen, was herabkommt. Aber wenn wir eine feindliche Kraft treffen, geht es zu wie auf einem Schlachtfeld. Dort müssen wir blindlings töten. Dort denken wir nicht an Vater, Mutter oder Bruder. Dort müssen wir wie ein verrückter Elefant handeln. Nein, „verrückter Elefant“ ist nicht das richtige Wort. Wenn spirituelle Leute die feindlichen Kräfte bekämpfen, ist es, als wenn Hunderte von Löwen kämpfen würden. Es ist nicht so, dass man irgendetwas herunterbrächte. Es sind wirkliche Kämpfe.
Sri Chinmoy, Astrologie, das Übernatürliche und das Jenseits, The Golden Shore Verlagsges.mbH, Nürnberg, 2009
Übersetzungen dieser Seite: Russian , Italian , Portuguese , Czech
Diese Seite kann zitiert werden unter Verwendung des Zitierschlüssels asb 41