Frage: Wie können wir die göttliche Kraft anrufen, während wir versuchen, sehr seelenvoll zu beten?

Sri Chinmoy: Wenn du sehr seelenvoll betest, solltest du fühlen, dass die göttliche Kraft bereits in deinem seelenvollen Gebet vorhanden ist. Du magst dazu sagen, dass du die göttliche Kraft aus einem besonderen Grund angerufen hast. Daher empfindest du das Gebet selbst nicht als Kraft, doch hier machst du einen Fehler. Das Gebet ist deine Kraft. Und die andere Kraft, die du herab rufen kannst, ist die Kraft von jemandem anderen – sie ist die Kraft Gottes.

Deine Kraft ist das Gebet, und die Kraft Gottes ist Sein Mitgefühl. Wie kannst du am besten die Kraft Gottes anrufen, die in Form von Mitgefühl zu dir kommen wird? Fühle, dass deine Kraft einem Cent gleicht, wohingegen Gott dir einhundert Dollar geben wird – dadurch kannst du die Kraft Gottes am besten anrufen. Du musst aber auch fühlen, dass dir der eine Cent, den du besitzt, von Gott selbst überreicht worden ist. Wenn du fühlst, dass sogar dieser eine Cent in deinem Besitz von oben gekommen ist, wirst du natürlich Dankbarkeit empfinden. Zu diesem Zeitpunkt wird dir Gott einhundert Dollar geben.

Sri Chinmoy, Schöpfung und Vollkommenheit, The Golden Shore Verlagsges.mbH, Nürnberg, 2017
Übersetzungen dieser Seite: Italian , Czech , Russian
Diese Seite kann zitiert werden unter Verwendung des Zitierschlüssels cap 18