Frage: Ich habe Beschreibungen des Geschehens gelesen, als Buddha in das Nirwana eintrat, über die Schlangen und die auftauchenden Bildnisse von Frauen. Ich frage mich, ob jeder denselben Prozess durchlaufen muss?

Sri Chinmoy: Jeder Einzelne muss verschiedene Erfahrungen durchleben, genauso wie jeder Einzelne seine eigene Verwirklichung erlangen muss. Es geschieht sehr oft, dass jemand von den niederen, vitalen Kräften attackiert wird. Wenn du dann höher steigst, könnten sich die kosmischen Götter, die dir einst geholfen haben, gegen dich stellen. Als du ein Pflänzchen warst, haben sie dir geholfen. Doch wenn du nun ein Baum werden und höher als sie aufsteigen willst, dann versuchen sie, dich aufzuhalten. In manchen Fällen stellen sich die kosmischen Götter sehr vehement gegen den Sucher. Sie wollen nicht, dass Menschen mehr als sie selbst erreichen. Doch wenn du sie einmal hinter dir gelassen hast, werden sie wieder zu deinen Freunden. Buddha verwendete nicht den Namen ‚Gott’; er verwendete nicht das Wort ‚Seele’. Er verwendete den Begriff ‚Licht’. Für ihn ist das Licht Gott. Doch für uns existieren die Seele und Gott.
Sri Chinmoy, Sri Chinmoy antwortet, Teil 6, The Golden Shore Verlagsges.mbH, Nürnberg, 2004
Übersetzungen dieser Seite: Italian , Czech , Russian
Diese Seite kann zitiert werden unter Verwendung des Zitierschlüssels sca 224