Frage: Warum hast du so viele Reisen unternommen und so viele Länder und auch so viele einzelne Personen geehrt?

Sri Chinmoy: Einige spirituelle Meister werden in den diversen Ländern akzeptiert, weil dort die Manifestation ihrer Göttlichkeit in einem größeren Ausmaß stattfand, als anderswo. Doch in meinem Fall, ich suchte sehr viele Orte auf. Ich reiste von Land zu Land, gab Friedenskonzerte, meditierte und komponierte Lieder über die Seelen der Länder. Du fragst nach dem Warum. Für mich ist die Seele eines jeden Landes Wirklichkeit, für mich ist das Herz eines jeden Landes Wirklichkeit. Ich erkenne die Göttlichkeit, die in und durch jedes Land, in und durch jede Person die Manifestation anstrebt. Und in meinen Liedern ehre ich dieses Streben und versuche, es zum Vorschein zu bringen.

Wenn man ein Herz besitzt, das verehren und schätzen kann, ist alles schön; man erkennt die Schönheit und Einzigartigkeit jedes einzelnen Blütenblattes einer Blume. Mein kleiner Finger ist nicht so kräftig wie mein Zeigefinger, aber ich finde ihn niedlich. Und der Daumen, er ist so stark! Ich bewundere also jeden Finger, den ich betrachte. Vielleicht betrachtest du das viele Reisen als reine Zeitverschwendung. Doch wenn ich von Land zu Land reisen und Personen ehren kann, die der Menschheit eine Inspiration sind oder die etwas Großartiges geleistet haben, dann empfinde ich, dass ich wirklich etwas Wertvolles getan habe. Die Inspiration ist es, die das gesamte Universum aufrecht erhält. Gott selbst empfand Inspiration, genau deswegen erschuf Er das Universum.

Sri Chinmoy, Sri Chinmoy antwortet, Teil 10, The Golden Shore Verlagsges.mbH, Nürnberg, 2007
Übersetzungen dieser Seite: Italian , Czech , Russian
Diese Seite kann zitiert werden unter Verwendung des Zitierschlüssels sca 396