Frage: Die Situation in Bosnien bereitet mir tiefen Kummer und ich habe sehr viel meditiert in der Hoffnung, Präsident Clinton treffe die richtige Entscheidung. Ich frage mich, ob wir irgendwie helfen können, diesen Menschen Frieden zu bringen?

Sri Chinmoy: Wenn wir empfinden, dass ein Problem außerhalb unserer eigenen Realität existiert, werden wir nicht fähig sein, es zu lösen. Wenn irgendwo in der Welt ein Problem auftaucht, müssen wir diesen Teil der Welt sofort tief in unser Inneres hineinbringen. Wir müssen fühlen, dass er ein wesentlicher Bestandteil unserer inneren Existenz ist. Wenn wir von einem spirituellen Gesichtspunkt aus etwas Besonderes für Bosnien unternehmen wollen, müssen wir Bosnien zuerst in unsere eigene innere Existenz bringen. Und dann sehen und fühlen wir, dass Jemand in uns ist, der uns genau die richtigen Anweisungen gibt. Das ist unser Innerer Pilot. Er ist der Pilot, Er ist das Boot, Er ist die Reise und Er selbst ist die Goldene Küste.

Wenn wir einmal erkannt haben, dass der Supreme der Führer, das Boot, die Reise und die Küste ist und dass wir bloß die Passagiere sind, die in Seinem Boot Platz genommen haben, dann werden wir auch wissen, dass es Seine sichere Pflicht ist, uns zur Küste zu bringen. Unsere Pflicht besteht nur darin, dass wir bewusst, gebetserfüllt, seelenvoll und hingebungsvoll an dieser Reise teilnehmen.

Wenn wir eine Entscheidung treffen, so treffen wir sie normalerweise mit unserem intelligenten Verstand, oder wir können sogar sagen, mit unserem weisen Verstand. Doch es existiert etwas unendlich Höheres als unsere menschliche Intelligenz oder menschliche Weisheit, und das ist der Wille Gottes in uns. Jeden Augenblick führen wir unseren eigenen Willen aus. Jeder will, dass die Welt auf seine eigene Weise glücklich ist. Ich empfinde, dass die Welt glücklich wäre, wenn sie nur meinem Weg folgen würde. Du empfindest, dass die Welt glücklich wäre, wenn sie deinem Weg folgen würde. Doch der Weg des Glücks für einen Einzelnen oder dessen Art und Weise, Glück in andere einzuimpfen, macht sie in Wirklichkeit vielleicht gar nicht glücklich.

Gott ist beides, der Schöpfer und die Schöpfung. Gott der Schöpfer will Gott die Schöpfung ganz gewiss glücklich sehen. Er will, dass jeder Einzelne glücklich ist. Gott der Schöpfer ist voller Liebe, voller Mitleid und voller Anteilnahme für Gott, die Schöpfung. Doch Gott kann uns nur dann glücklich machen, wenn wir gewillt sind, auf Seine eigene Art und Weise glücklich zu sein. Wenn wir die Gegenwart Gottes, die Führung oder den Willen Gottes bewusst anrufen können, wird die Welt mit Frieden und Glück überflutet sein. Dem Willen Gottes zu folgen, ist der einzige Weg um Glück zu erlangen – individuell, kollektiv und universell. Ansonsten, wenn Einzelne versuchen, die Welt auf seine oder ihre eigene Weise glücklich zu machen, werden wir mit Sicherheit Fehler über Fehler begehen, bevor wir die Probleme der Welt oder auch nur unsere individuellen Probleme lösen können.

Wie können wir den Willen Gottes erkennen? Wir können den Willen Gottes kraft unseres Gebetes und unserer Meditation erkennen und kraft unserer bewussten Hingabe an die Welt, in der wir leben und die wir als unser Eigen, ganz unser Eigen beanspruchen. Wenn wir einen freien Zugang zum inneren Leben des seelenvollen Strebens und zum äußeren Leben der selbstlosen Widmung haben, dann werden wir den Willen Gottes erkennen und verwirklichen. Und wenn wir auf den Willen Gottes hören, werden all unsere Probleme und alle Probleme der Welt gelöst.

Sri Chinmoy, Sri Chinmoy antwortet, Teil 6, The Golden Shore Verlagsges.mbH, Nürnberg, 2004
Übersetzungen dieser Seite: Italian , Czech , Russian
Diese Seite kann zitiert werden unter Verwendung des Zitierschlüssels sca 231