Teil IV

SCA 378-388. Am 19. Februar 1996 fand ein Treffen zwischen Sri Chinmoy und dem japanischen Komponisten und Konzertpianisten Masanobu Ikemiya in dem Restaurant ANNAM BRAHMA in Queens, New York, statt. Die folgenden Fragen stellten Herr Ikemiya und seine Freunde.

Frage: Wenn Sie die verschiedenen Instrumente spielen, drücken Sie dann verschiedene Qualitäten aus?

Sri Chinmoy: Jedes Instrument besitzt seine eigene einzigartige Seele. Und jedes Mal, wenn wir ein Instrument spielen, drückt die Seele dieses bestimmten Instrumentes eine andere Eigenschaft aus. Aber auch unsere eigene Seele kann, während wir ein Instrument spielen oder singen, jeden Augenblick eine weitere Eigenschaft hervorbringen. Die Seele kann ihre Kleidung sehr schnell wechseln. In diesem Moment trägt sie diese Kleidung; im nächsten Moment trägt sie eine andere. Doch eigentlich ist es nicht eine Kleidung; es ist der Duft der Seele, der sich verändert.

Während du spielst, bietet deine Seelenblume einen seelenvollen und gebetserfüllten Duft an. Dann vollzieht sich in deinem Bewusstsein eine Veränderung und die Seelenblume bietet einen anderen Duft an. Es ändern sich weder Melodie noch Musik, nein! Dein eigenes Bewusstsein ändert sich; und so manifestiert oder drückt deine Seele eine andere Qualität aus. Die Seele besitzt zahllose Eigenschaften; welche sie zu welchem Zeitpunkt ausdrückt, hängt vom Bewusstsein des Musikers ab.

Sri Chinmoy, Sri Chinmoy antwortet, Teil 10, The Golden Shore Verlagsges.mbH, Nürnberg, 2007
Übersetzungen dieser Seite: Italian , Czech , Russian
Diese Seite kann zitiert werden unter Verwendung des Zitierschlüssels sca 378