Interviewer: Können Sie mir erzählen, wie Ihnen die Idee zu diesem Vorhaben kam? Wie lange liegt es zurück und warum haben Sie sich dazu entschlossen?

Sri Chinmoy: Als ich vor zwei Jahren einen Besuch auf Malta machte, erhielt ich ganz plötzlich die Inspiration, Vögel zu zeichnen. Seit dieser Zeit zeichne ich Vögel. Jedes Mal, wenn ich einen Vogel zeichnete, erhielt ich immense Freude und so ist es bis heute und jedes Mal erhalte ich eine Art innerer Freiheit.

Ich muss Ihnen gestehen, dass Kanada einen ganz speziellen Platz in meinem Künstler-Leben einnimmt. Vor neunzehn Jahren startete ich mein Künstler-Leben im Westen, als ich im Sheraton-Hotel in Ottawa einige Gemälde und Zeichnungen anfertigte. Im vergangenen Jahr wurden in Ottawa auch einhunderttausend der von mir gezeichneten Vögel ausgestellt. Unsere Philosophie ist die Philosophie des Fortschritts, deswegen wurden aus den einhunderttausend Vögeln auch eine Million Vögel.

Übersetzungen dieser Seite: Italian , Czech , Russian
Diese Seite kann zitiert werden unter Verwendung des Zitierschlüssels sca 74