Frage: Ich habe Probleme, mein Leben zu organisieren. Fällige Rechnungen zu bezahlen und die alltäglichen Arbeiten zu erledigen nimmt so viel Zeit in Anspruch, dass für die Musik nicht genügend Zeit übrig bleibt. Es existieren so viel unnötige Dinge in meinem Leben; es gleicht beinahe meinem Verstand. Ich sehne mich danach ein einfaches Leben zu führen, doch um in dieser Welt bestehen zu können, muss man so vieles erledigen.

Sri Chinmoy: Sie brauchen die Stille, nicht den Klang. Der Klang kann durch die Stille selbst still gemacht werden. Wenn man meditiert, gelangt man zum Reich der Stille. Auf der Oberfläche gibt es riesige Wellen, doch diese bilden nur einen kleinen Teil des Ozeans. Auf dem Grund des Ozeans existiert tiefe Stille.

Sie sprechen über zu bezahlende Rechnungen und die vielen anderen Dinge, die zu erledigen sind. Sie müssen sich diese Dinge als kleine Äffchen vorstellen, die Sie beißen wollen; sie beißen jedoch nicht Ihren Körper, sondern Ihren Verstand. Wenn Sie nun einen großen, dicken Stock zur Hand nehmen, fürchten sich die Äffchen und hören auf zu beißen. In diesem Fall ist der Stock Ihre innere Stille. Wenn Sie Ihren Verstand absolut stillhalten können, werden Sie erkennen, welche Dinge die höchste Priorität haben. Sie sind Musiker, kein Sekretär oder Politiker. Wenn Sie bestimmte Briefe nicht beantworten, wird die Welt nicht aufhören, sich zu drehen. Doch wenn Sie der Musik nicht Ihre ganze Aufmerksamkeit schenken, werden Sie auf der ganzen Linie verlieren.

Andererseits müssen Sie auch praktisch denken und Ihre Rechnungen bezahlen. Doch das dazu notwendige Geld kommt durch Ihre Musik. Man muss sich also immer der Quelle zuwenden. Musik ist die Quelle Ihres inneren Lebens und ebenso die Quelle Ihres äußeren Lebens.

Wenn Sie Ihrer Musik Ihre ganze Aufmerksamkeit schenken, werden Sie von Ihrer Musikwelt enorme Freude erhalten. Wenn Sie dann diese Freude empfinden, nehmen Sie einen Brief, den Sie vor drei oder sogar schon vor sechs Monaten erhalten haben, und beantworten ihn. Nehmen Sie nichts in Angriff, wenn Sie unglücklich sind. Zuerst lassen Sie sich durch Ihre Musik mit Freude beschenken. Sobald Ihr Verstand mit Freude durchdrungen ist, kommt alles andere wie von selbst. Doch wenn Sie den wirklich wichtigen Dingen – in Ihrem Fall die Musik – nicht den ersten Platz einräumen, wird alles schief gehen.

Ich habe ein bestimmtes Lied, das die Quelle all meiner Musikstücke ist; ich nenne es die INVOCATION (Anrufung). Ich singe und spiele die Invocation jeden Tag oder höre sie mir auf einer Kassette an. Vorher meditiere ich. Auch jeder einzelne meiner Schüler singt früh am Morgen vor seinem Altar die Invocation. Dadurch schwingen sich ihre äußere und innere Welt auf die universelle Harmonie ein. Für mich und meine Schüler stellt die Meditation die höchste Form der Musik dar. Ein Leben ohne Meditation stimmt nicht mit der inneren Harmonie überein.

Sri Chinmoy, Sri Chinmoy antwortet, Teil 10, The Golden Shore Verlagsges.mbH, Nürnberg, 2007
Übersetzungen dieser Seite: Italian , Czech , Russian
Diese Seite kann zitiert werden unter Verwendung des Zitierschlüssels sca 382