Frage: An manchen Tagen fühle ich mich völlig niedergeschlagen und dann wieder befinde ich mich in Hochform.

Sri Chinmoy: An einem Tag klettern wir den Lebensbaum hinauf, am anderen Tag klettern wir herab. Wir müssen weise sein. Wenn wir den Baumwipfel erklimmen können, müssen wir uns vorstellen, dass wir Früchte pflücken. Wenn wir dann wieder hinabklettern, müssen wir – anstelle uns elend zu fühlen – die Empfindung hervorrufen, dass wir die eingesammelten Früchte verteilen. Es existiert Freude im Nehmen und es existiert Freude im Geben. Wenn wir oben sind, nehmen wir; wenn wir unten sind, geben wir. Doch wenn wir uns diese Lebenseinstellung nicht aneignen können, werden wir uns, wenn wir hinabgeklettert sind, elend fühlen, weil wir nichts zu tun haben. Doch das stimmt nicht, wir haben etwas zu tun – wir müssen unseren Reichtum mit dem Rest der Welt teilen.
Sri Chinmoy, Sri Chinmoy antwortet, Teil 10, The Golden Shore Verlagsges.mbH, Nürnberg, 2007
Übersetzungen dieser Seite: Italian , Czech , Russian
Diese Seite kann zitiert werden unter Verwendung des Zitierschlüssels sca 384